Obergrenzebach & Niedergrenzebach

Schuljahr 2015/2016

Juli 2016

Trickfilme der 4. Klasse aus Leimsfeld

In der Projektwoche KunstWerkKunst entstanden viele tolle Trickfilme. Der längste Film besteht aus 245 einzelnen Fotos. Das war viel Arbeit für die Viertklässler, hat ihnen aber auch sehr viel Spaß gemacht.


Juli 2016

Sommerkonzert des Kleeblattchores

Am Freitag den 1.Juli fand unser diesjähriges Sommerkonzert des Kleeblattchores statt. Die Sängerinnen und Sänger hatten fleißig geprobt und freuten sich sehr, die gelernten Lieder endlich vorführen zu können.

Zu Beginn gab es mehrstimmige Kanons aus Deutschland, Frankreich und Israel zu hören.

Im nächsten Teil haben einige mutige Kinder gezeigt, dass sie sich auch trauen eine Strophe ganz alleine vorzusingen. Die Solisten waren Mia-Sophie G., Max W., Sarah N., Nane B., Nelly H. und Lina K..

Aufgelockert wurde das Konzert durch unterschiedliche Instrumentalstücke. Dabei zeigten Salome H. und Priscilla H. (Blockflöte), Nane B. (Blockflöte), Max W. (Gitarre) und Sarah N. (Klavier) was sie schon alles auf ihren Instrumenten gelernt hatten.

Den schwungvollen Abschluss bildeten die drei Stücke „ Shalala“, „Das Känguru“ und der „Dracula-Rock“. Hier schwappte die große Begeisterung der Kinder auf das Publikum über und die Sängerinnen und Sänger wurden mit viel Applaus belohnt. Den Zugabe-Rufen gaben wir gerne nach und sangen zum krönenden Abschluss „ La-Le-Lu“.

Herzlich bedanken möchte ich mich bei 5 ehemaligen Schülerinnen der Kleeblattschule (Maike H., Fiona H., Emily H., Michelle K., Lina K.), die uns mit ihren schönen Stimmen unterstützt und so den Chorklang ergänzt und abgerundet haben.

Ein ebenso großes Dankeschön geht an die Eltern und Besucher für ihre großzügigen Spenden.

Das Konzert war ein gelungener Abschluss unserer diesjährigen Chorarbeit und ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr.

 

Schöne Grüße

Karina Neumann, Chorleiterin


Juni 2016

Spendenvergabe für die Kleeblattschule

Die Kleeblattschule mit ihren vier Standorten in Niedergrenzebach, Obergrenzebach, Seigertshausen und Leimsfeld fördert seit Jahren die Entwicklung der Kinder mit besonderen Projekten. Darin können die Schüler über die üblichen Lernfelder hinaus neue Fähigkeiten entwickeln und ausbauen. Gerne unterstützt die VR Bank HessenLand eG derartige Projekte. In diesem Jahr konnten 500 EUR über den Förderverein den Schülern zu Gute kommen. Das Institut wünscht dem Kollegium der Grundschule weiterhin spannende Projekte und für die Kinder - neben dem Schulalltag - besondere Tage. Auf dem Bild sind die Vertreter des Fördervereins Frau Melanie Donat (2.vl), Frau Miriam Ackermann (2.vr), sowie die stel. Schulleiterin Frau Kathrin Lohr (Mitte), gemeinsam mit den Vertretern der Bank Herrn Heiko Schwalm (Regionalmarktleiter, links) und Herrn Mirco Otto (Marktbereichsleiter) bei der offiziellen Übergabe zu sehen.


Juni 2016

Die 4. Klasse aus Leimsfeld besucht die Kläranlage Frielendorf

Fünf Wochen haben wir das Thema Wasser im Sachunterricht behandelt. Zum Abschluss besuchten wir dann am 09.06.16 die Kläranlage.
Herr Wüst und Herr Heerdt führten uns durch die Anlage und antworteten auf alle Fragen, die die Kinder schon im Vorfeld notiert hatten.

Kathrin Lohr


Mai 2016

KunstWerkKunst

Vom 9. bis 13. Mai 2016 hat die Kleeblattschule in Zusammenarbeit mit dem Förderverein mit allen Kindern und Lehrkräften eine Projektwoche unter dem Motto „KunstWerkKunst“ durchgeführt.
Im Laufe der Projektwoche arbeiteten die Kinder der vier Schulstandorte mit verschiedenen künstlerischen Techniken aus den Bereichen Action-Painting, Skulptur, Land Art, Fotografie, Druck und Stop-Motion-Trickfilm. Sie lernten Kunstwerke bekannter Künstler kennen und versuchten, sich im eigenen Kunstwerk auszudrücken.
Ein Ziel der Projektwoche war, dass die Kinder über das eigene künstlerische Tun Ausdrucksmöglichkeiten in der Kunst finden, diese anschließend präsentieren und so der gesamten Schulgemeinde vorstellen.
Der wesentliche identitätsstiftende Aspekt („Wir sind eine Schule“) wurde dann auch durch die von allen zusammen erarbeitete, und schlussendlich gut besuchte Ausstellung deutlich.


Die Klassen 1 und 3 aus Niedergrenzebach
haben sich in der Projektwoche mit dem Thema „Fotografie“ beschäftigt. Dabei wurden einfache Grundlagen des Fotografierens (Motivauswahl, Formate, Hintergrundauswahl, …) thematisiert und viel mit den eigenen Apparaten experimentiert und das Fotografieren geübt. Außerdem erstellte die Klasse 1 Portraitaufnahmen aller Kinder, die kreativ bearbeitet und entfremdet wurden. Die Schüler der Klasse 3 bauten eigene Lochkameras und setzten sich mit der Bildentstehung und Bildentwicklung auseinander. Dass Fotografieren nicht ganz so einfach ist wie gedacht, konnten alle sehr schnell feststellen. Trotzdem war es eine gelungene Woche mit sehr schönen Ergebnissen und tollen Erfahrungen.


Die Kinder der Klassen 1 und 2 aus Seigertshausen
haben sich in der Projektwoche mit dem Thema Drucken beschäftigt.


Die Klasse 2 in Leimsfeld
hat sich mit dem Thema Action-Painting beschäftigt. Es wurde mit viel Farbe gekleckst und gespritzt. Der Künstler Jackson Pollock steht für diese Stilrichtung.


Die Klasse 4 aus Leimsfeld
hat in der Projektwoche ein Trickfilm-Projekt durchgeführt und dazu einen Bericht geschrieben:
Zunächst mussten wir ein Storyboard zu unserem Film zeichnen. Für einen tollen Trickfilm braucht man natürlich auch einen tollen Hintergrund und Requisiten. All das bastelten wir selber. Da ein Trickfilm aus sehr vielen Fotos besteht, haben wir dann fotografiert, fotografiert und fotografiert. Am Anfang musste Frau Lohr noch sehr viel helfen, aber bald konnten wir es auch ohne Hilfe. Der längste unserer Trickfilme bestand aus über 200 Fotos.

Schüler der Klasse 4

 

Wir, die Klasse 3 aus Obergrenzebach, hatten das Thema Land Art. Das ist die Kunst in und mit der Natur. Für die Kunst nimmt man nur Naturmaterialien. Für mein Kunstwerk habe ich aus Gras und Löwenzahnstängeln ein Dreieck geknotet, das ich mit Blättern ausgelegt habe. In die Mitte habe ich eine Löwenzahnblüte gelegt.

Paula Schote

Wir sind zur Steina-Furt gewandert. Dort haben wir verschiedene Kunstwerke gebaut, z.B. Steintürme, Moosigel, Blätterboote und Brücken.

Valentin Ochs

Ich fand die Projektwoche schön, weil wir sehr viel draußen waren und viel gebaut haben. Das Beste war, dass wir nichts auf gekriegt haben. Wir waren an einem Steinplatz in Obergrenzebach. Dort habe ich eine Steinschlange gelegt. Ich habe für die Schlange gebraucht: sehr viele Steine, Blüten und ein langes Blatt für die Zunge.

Leo Schölling

Wir sind zur Steina-Furt gewandert. Wir sollten nur Dinge benutzen, die wir in der Natur finden. Eine lange Brücke bauten wir über die Furt. Am Ende mussten wir uns noch beeilen, weil sonst fast die ganze Brücke wegen der Strömung eingestürzt wäre.

Fabian Kranz

Freitagmorgen haben wir die Ausstellung vorbereitet. Jeder hat sein Plakat aufgeklebt und durfte sich eine Überschrift am Computer ausdenken. Unsere Eltern und Großeltern oder auch Freunde waren am Nachmittag gekommen und haben sich unsere Kunstwerke angesehen. Allen hat es sehr gut gefallen! Meine persönliche Meinung über die Projektwoche: „Die Woche war super!“

Felix Jäckel

 

Die ProWo stand für die 4. Klasse in Obergrenzebach im Zeichen der "beweglichen Kunst" und wir haben vor allem in Anlehnung an den Künstler Jean Tinguely gewirkt. In Einzelarbeit hat jedes Kind eine "bewegliche Skulptur" mithilfe einer Plastikflasche und Draht gebastelt. Außerdem ein Windrad und ein Gipsbild mit einer Ansammlung (Assemblage) verschiedenster Gegenstände nach Niki de Saint Phalle.
Hierbei hatten wir Unterstützung von Frau Machmor, die vor allem beim Gipsanrühren notwendig war.
Gleichzeitig hat Herr Machmor, den wir als Künstler zur Unterstützung gewinnen konnten, auf dem Schulhof eine große Skulptur mit den Kindern gestaltet. Dazu haben alle von zu Hause Schrottteile mitgebracht. Diese wurden z.T. geschweißt, mit Kabelbindern befestigt oder zusammengesteckt. In Kleingruppen haben die Kinder kreative Ideen entwickelt, die Herr Machmor fachgerecht umgesetzt hat. Teilweise konnten die Kinder auch eigenständig Teile verarbeiten.
Ich bin sicher, Herr Tinguely wäre stolz auf das Kunstwerk gewesen, das während der Präsentation versteigert wurde.

 

Ein besonderer Dank geht auch an unseren Förderverein, der unsere Projekte finanziell unterstützt hat und am Präsentationstag für das leibliche Wohl sorgte.


April 2016

Gruseliges Treiben der 4. Klasse in Leimsfeld

Im Schreiblabor von Professor Wortblitz konnten die Kinder ihren Schreibideen freien Lauf lassen. Ratten, Kröten, Würmer, Knochen und Spinnen halfen ihnen mit passenden Adjektiven und verschiedenen Schreibvorschlägen dabei. In ihren Heftern des Schreckens sammelten sie alle Werke. So entstanden Reizwortgeschichten, gruselige Rezepte, Personenbeschreibungen, Einladungen zu unheimlichen Festen, Postkarten, Schatzkartenbeschreibungen und noch vieles gruselige mehr.


Februar 2016

So feierte die Kleeblattschule Karneval


Urkunden für die Kleeblattschule

Wir freuen uns über die guten Platzierungen der Kleeblattschule bei den sportlichen Wettbewerben.

 


Zum Vergrößern bitte anklicken!


Dezember 2015

Lebendiger Adventskalender in Leimsfeld

Am 02.Dezember wurde das Türchen am Abend in der Kleeblattschule in Leimsfeld geöffnet. Die Kinder der 2. und 4. Klasse sorgten mit Liedern und dem Schneemann-Rap für tolle vorweihnachtliche Stimmung. Nach dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern mit allen Besuchern gab es Punsch und selbstgebackene Plätzchen und Kuchen.


September 2015

Einschulung

Am 08. und 09. September fanden die Einschulungsfeiern in Niedergrenzebach und Seigertshausen statt. Nach den Einschulungsgottesdiensten ging es an die jeweiligen Schulstandorte, wo mit den 2., 3. und 4. Klassen gefeiert wurde. Dazu hatten diese Tänze, Gedichte, Theaterstücke und Lieder vorbereitet, die sie den neuen Erstklässlern und ihren Familien präsentierten. Zur Stärkung stand je ein großes Buffet bereit, welches die Eltern der Klassen 2 vorbereitet hatten.


September 2015

Verkehrserziehung in Obergrenzebach

In der Woche vom 14.09.-18.09.15 fand in Obergrenzebach die Jugendverkehrsschule für die Klassen 4 unserer Kleeblattschule statt.

Vier Tage lang konnten die Schüler unter Anleitung des Polizisten Herrn Matthias ihr Wissen über Verkehrsregeln und Verkehrsschilder praktisch umsetzen und üben.

So wurden das Verlassen von Parkplätzen oder Einfahrten, das Anfahren vom Straßenrand sowie das Umfahren von Hindernissen geübt. Die Vorfahrtsregel „rechts-vor-links“ kannten alle Kinder schon aus dem Unterricht. Diese auch auf dem Schulhof richtig umzusetzen, fiel manchen Kindern anfangs noch schwer. Auch an alle Punkte des Linksabbiegens zu denken, war gar nicht so leicht. Aber mit der Zeit klappte es immer besser und so war die theoretische und praktische Prüfung für alle Kinder am Ende gar nicht mehr so schwer.

Am Ende der Woche konnten alle Viertklässler stolz mit ihren Fahrradführerscheinen nach Hause gehen.


September 2015

Klassenfahrt

Vom 20.07. - 23.07.15 fuhren die 3.Klassen aus Obergrenzebach und Leimsfeld auf Klassenfahrt in das Ökologische Schullandheim Licherode. Im Vorfeld hatten sich die Schüler das Thema Steine ausgewählt. So standen die vier Tage unter diesem Motto. Die Kinder arbeiteten mit Speckstein, erfuhren vieles über Steine in der Steinwerkstatt und konnten im Steinbruch selbst Steine sammeln. Zudem gab es einen DVD-Abend, ein Lagerfeuer, gemeinsames Waffelbacken, eine Besichtigung des Wald-Wunder-Weges, gemeinsames Eisessen und viel Zeit zum Spielen im Unserland.